Knast … ist doof und macht dumm

18.10.2010 – Unglaublich, aber wahr. Heute morgen habe ich zum ersten Mal hier im Knast am Laptop sitzen und Texte schreiben, korrigieren und layouten können. Welch eine Erleichterung gegenüber den immerhin ja schon dreieinhalb Wochen, die ich hier verbracht habe und viele, viele Stunden ziemlich handlungsunfähig herumsaß. Gut – ich habe viele Bücher gelesen. Auch was. Etliche Briefe geschrieben und mir Gedanken über die bevorstehenden Schreibarbeiten gemacht. Aber richtig erfüllend war das nicht. Um nicht zu sagen: Im Gegenteil. Der Knast erzeugte seine klassische Leere, mit denen er Menschen herunterrichtet, ihnen die Lebensenergie raubt.

In einem spannenden Interview mit einem Psychologen las ich dessen Behauptung, dass bei Menschen im Krankenhaus nach ca. 4 Wochen ein Abfall des IQ zu messen ist. An der Zeitgrenze bin ich ja dann grad nochmal vorbeigeschrammt …

Nun wird sich mein Tagesablauf also deutlich verändern: Werktags von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr sitze ich allein in einem gesonderten Raum und schreibe an Texten. Danach bleibt es im Normalfall bei den Ausgangszeiten, die ich für mich festgelegt habe: Mo, Mi und Fr je 3-4 Stunden ab ca. 17 Uhr am layoutfähigen Computer in Gießen. Samstag nachmittag dann für mehrere Stunden in der Projektwerkstatt in Saasen.

Jörg

1 comment to Knast … ist doof und macht dumm

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.