Knast … ist doof und macht dumm

18.10.2010 – Unglaublich, aber wahr. Heute morgen habe ich zum ersten Mal hier im Knast am Laptop sitzen und Texte schreiben, korrigieren und layouten können. Welch eine Erleichterung gegenüber den immerhin ja schon dreieinhalb Wochen, die ich hier verbracht habe und viele, viele Stunden ziemlich handlungsunfähig herumsaß. Gut – ich habe viele Bücher gelesen. Auch . . . → Read More: Knast … ist doof und macht dumm

12.10.2010 15:45 – Warten auf Entscheidung – Knastbericht von Jörg

Jörg schreibt in einem zweiseitigen Brief vom 12.10.2010 15:45 :

Ich nehme doch wieder Zettel und Stift, um – nach einigen Tagen Pause – mal wieder einen Bericht nach draußen zu verfassen. Denn eigentlich hatte ich die Hoffnung, endlich wie mit einem Computer arbeiten zu können. Vor über einer Woche war das ja von . . . → Read More: 12.10.2010 15:45 – Warten auf Entscheidung – Knastbericht von Jörg

Post, Persönliches – und Arbeit im Knast

Jörg schreibt in einem Brief:

Es ist wie ein Flash. Noch immer wühle ich mich duch den Postberg des heutigen Tages. 14 Briefe, 3x taz, 1x Bauernstimme und 10x Ausgabe der Mellifera-Zeitung. Die Briefe habe ich verschlungen. Wie schön – aber warum kommen die alle an einem Tag, obwohl die an unterschiedlichen losgeschickt wurden? . . . → Read More: Post, Persönliches – und Arbeit im Knast

Post von drinnen II: Will der Staatsschutz Jörg im Geschlossenen sehen?

Dass man beim Staatschutz Gießen auf Jörg nicht gut zu sprechen ist, darf als gesichert gelten. Und dass man dort nicht unglücklich ist über seine Inhaftierung, ebenso. Nachdem Jörg nun seit einer Woche im offenen Vollzug sitzt, gibt es Hinweise darauf, dass der Staatschutz daran arbeitet, den Projektwerkstättler in den Geschlossenen zu befördern. . . . → Read More: Post von drinnen II: Will der Staatsschutz Jörg im Geschlossenen sehen?

Knastbericht I

23. September Nun denn. 21.00 Uhr. Erster Abend. Draußen ist es dunkel, drinnen langweilig. Wie der ganze Tag vorher. Bei der Demo war viel Presse in der Gutfleischstraße – aber nur, weil gegenüber gegen den Jugendlichen verhandelt wurde, der seine Schwester umbrachte, als die ihm Computerspiele untersagen wollte. Heute ist noch gar nichts passiert, was irgendwie andeutet, wie es weitergeht. Der Laptop steht in der „Kammer“ (Marteriallager eines Knastes) und wartet darauf, dass „Leute, die mehr verdienen als ich“ (O-Ton Kammerchef) darüber entscheiden. . . . → Read More: Knastbericht I

Haftantritt für Gentechnikgegner

Ein Artikel auf indymedia vom 23.09.2010 berichtet über Jörg’s Inhaftierung und begleitende Aktionen.

Heute war es so weit. Nachdem die Staatsanwaltschaft den Antrag auf Haftaufschub als unbegründet abgewiesen hat, sind nun alle juristischen Möglichkeiten ausgeschöpft und der Antigentechnikaktivist Jörg Bergstedt musste heute um 15.00 Uhr seine sechsmonatige Haft im Gießener Gefängnis antreten. Er hatte 2006 . . . → Read More: Haftantritt für Gentechnikgegner

Categories

A sample text widget

Etiam pulvinar consectetur dolor sed malesuada. Ut convallis euismod dolor nec pretium. Nunc ut tristique massa.

Nam sodales mi vitae dolor ullamcorper et vulputate enim accumsan. Morbi orci magna, tincidunt vitae molestie nec, molestie at mi. Nulla nulla lorem, suscipit in posuere in, interdum non magna.